30. April 2015

Backlight ft. Céline & White Blazer


Gut, Palmen sind es jetzt nicht geworden, aber Bäume und Gegenlicht sind vorhanden. ;-) 
Heute trage ich ein eigentlich total untypisches Outfit für mich. Zumindest halb, denn ich bin, wie die Ein oder Andere vielleicht weiß, kein großer Fan von Blazern. Oder nein, falsch: Blazern an mir. An anderen sehen sie ganz toll aus. Dieser Blazer gehört eigentlich meiner Mutter und sieht an ihr immer so toll aus, weshalb ich ihn einfach mal tragen wollte. Im Spiegel fand ich mich auch ganz gut, aber beim Bilder bearbeiten, war ich schon nicht mehr ganz so überzeugt. Mir gefallen weiße Blazer an anderen Mädels immer besonders gut, weil  so klassisch aber trotzdem stylisch aussehen. Was sagt ihr zu (weißen) Blazern und gibt es ein Kleidungsstück, das ihr total toll findet, aber es an euch selbst nicht sehen könnt?

Naja, wie auch immer, viel erwähnenswerter ist doch diese wunderschöne Tasche oder? Ich liebe die Farben. Ein Hingucker, jedoch nicht zu überladen und da sie nur eine richtige Farbe hat auch immer noch sehr einfach zu kombinieren. Definitiv eine meiner neuen Lieblingsstücke in meinem Kleiderschrank!

PS: Weiß jemand, wieso Blogger die Qualität der Fotos manchmal komplett ruiniert und was man dagegen tun kann? 


I was wearing:

Blazer: Otto, similar here & here
Pants: Bershka, similar here
Shoes: Bronx via Otto, similar here & here
Top: 1982, similar here
Bracelet: Hermès here & Hallhuber, similar here
Watch: Seiko Vintage


28. April 2015

Some Spring Inspiration

Ich bekomme nicht genug von Sandaletten, Midi-/Maxikleidern und Sonnenbrillen. Und ihr? Was darf bei euch diesen Frühling auf keinen Fall im Schrank fehlen?

25. April 2015

70s Inspired Lace Dress


Addiert man Schuhe mit Flohmärkten, Hunden, Meer und guter Musik, kommt man auf die Portion Liebe, die ich für dieses Kleid empfinde. - Naja, zumindest fast. Wie schon in meinem letzten Post angekündigt, dreht sich heute alles um dieses wunderbare weiße Kleid. Ich bin ein riesiger Fan von den Trompetenärmeln und auch, wenn ich von gefühlten 50 Menschen gefragt wurde, ob mich besagte Ärmel nicht stören, muss ich diese Frage ganz klar mit "Nein" beantworten. Sie stören überhaupt nicht. Und mal im Ernst: Wie kommen Leute darauf, dass sie stören könnten? Man spürt sie schließlich kaum. Die Schuhe kennt ihr, falls ihr meinen Blog schon seit Längerem verfolgt, auch nur zu gut, denn ich trage sie unheimlich gerne. Wiedergefunden habe ich auch meine uralte weinrote Fransentasche. Ich weiß nicht, woher sie ist. Sie gehört eigentlich meiner Mutter und ist älter als ich. Ich liebe solche "Schätze". Als hätte die Tasche darauf gewartet, irgendwann mal wieder unheimlich in Mode zu kommen und zusätzlich auch noch perfekt mit meinen Schuhen zu harmonieren. Oder?

Die Fotos sind in Bad Nauheim entstanden. Dort, wo jedes einzelne Haus sein Nachbarhaus in Schönheit übertrifft und wo man - ohne Witz! - an jeder Ecke DIE perfekte Location zum Shooten findet. Gerade jetzt im Frühling mit all den schönen Farben der Blüten. Ich war sicherlich nicht das letzte Mal diesen Frühling dort. 

Ach und, habt ihr erahnt? Dass ich mir fast den Hintern abgefroren habe? Ich wollte wirklich unbedingt dieses Kleid shooten, sodass ich die 16°C auf dem Handy gekonnt ignoriert habe und mir schön den kalten Wind um die nackten Beine habe wehen lassen. Immerhin können sich die Bilder sehen lassen. Was meint ihr? 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

I was wearing:
Dress: H&M here
Shoes: JustFab similar here 
Bag: Vintage
Rings: kontakt@tattermann.de
Nailpolish: LR Health & Beauty - erhältlich bei mir!

22. April 2015

Today's


Wie süß sind bitte diese Parkbänke? Sie sehen aus, als seien sie einem früheren Jahrhundert entsprungen und machen sich furchtbar gut auf Bildern oder? Ich habe sie heute mit einer Freundin wiederentdeckt und ich kam nicht umhin, als ein paar Fotos zu machen - oder besser gesagt: machen zu lassen! Das ganze Outfit gibt es die Tage nochmal en détail. Fokus liegt auf meinem tollen neuen Kleid im 70er-Jahre Stil inklusive Trompetenärmeln. Zu erhalten ist das gute Stück übrigens momentan bei H&M in der Coachella Collection - hier.



Make sure to follow me on Instagram for the latest updates! 

21. April 2015

Outfit: Black for spring


Ihr Schönen, der Frühling ist nun auch endlich bei uns in Deutschland angekommen. Ich muss zugeben, ich war die letzten zwei Wochen leicht frustriert, als ich all die perfekten Coachella Bilder gesehen habe, von denen man in sämtlichen Medien überflutet wurde. Klar, Mädels, die dort im Festivalstyle und mit ihren beliebten Blumenkränzen auf dem Kopf herumstolzieren und den lieben langen Tag nur Fotos machen, sind unheimlich klischeebeladen, aber für nur ein Wochenende in der Wüstenhitze mit guter Musik, fröhlichen und gut gekleideten Leuten, würde ich gerne mal zum Klischee schlechthin mutieren. Ihr auch?
Ich bin mir sicher, dass ich einmal da sein werde, es hätte mich nur sehr glücklich gemacht, wäre es dieses Jahr gewesen.

Um nicht nur rumzujammern, erzähle ich jetzt noch schnell, dass ich gerade in der Sonne sitze, Himbeeren esse und einen Kaffee trinke - es mir schlichtweg gutgehen lasse.

Als Outfit gibt es heute von mir eine ganz leichte, den deutschen Wetterverhältnissen angepasste Version eines Coachella-Outfits. Immerhin, Fransen sind vorhanden. :)

Ich wünsche euch eine schöne sonnige Woche!


I was wearing:
- Shirt von H&M, ähnlich hier & hier
-Rock von Gina Tricot, ähnlich hier 
- Tasche von H&M, ähnlich hier & hier
-Schuhe Next via Otto, ähnlich hier
-Sonnenbrille Gina Tricot hier
-Armband Hermès hier

24. März 2015

FFM: With a view


Ihr Schönen, dieser Post kann fast schon als eine Art Liebeserklärung an die Stadt Frankfurt gesehen werden, denn mal im Ernst: Wie viel Charme haben denn bitte die wunderschönen Altbauten im Zusammenspiel mit den abgrundtief hässlichen Neubauten und der atemraubenden Skyline?
Ich weiß, ich weiß, das sagt wahrscheinlich fast jeder über seine Heimatstadt, aber bei mir kann man diese Aussage als etwas ganz Besonderes zählen. Denn nicht vor all zu langer Zeit war ich da noch ganz anderer Meinung. Mich hat München immer viel mehr angezogen. Weil ich mit Frankfurt nicht viel anfangen konnte. Ich kann nicht mal sagen, wieso. Direkt aus Frankfurt komme ich schließlich auch nicht, sondern aus einer Kleinstadt in der Nähe.
Warum sich meine Meinung aber geändert hat, kann ich ganz genau erklären. Es hängt damit zusammen, dass ich, egal in welche Stadt ich in Deutschland gereist bin, niemals das alles finden konnte, was mir Frankfurt geben kann. Frankfurt hat viele tolle große Clubs, in denen auch mal Black Beats laufen. Obwohl ich privat nie Black Beats hören würde, finde ich es zum Feiern gut. Und mal im Ernst, wie kann man von Electro und Co nicht unfassbar gelangweilt sein? Wenn jemand eine verständliche Antwort hat, schreibt mir das mal in die Kommentare, denn bis dato kann ich es einfach nicht nachvollziehen.
Ebenso ist die Rock/Indie/Alternative-"Szene" sehr ausgeprägt, sodass man sicher sein kann, fast immer tolle Livemusik zu finden. Zum Shoppen ist Frankfurt super, denn es gibt neben der Goethestraße, auf der Designer wie Louis Vuitton und Chanel vertreten sind, auch noch die "Zeil", die wahrscheinlich auch für Nicht-Frankfurter bekannt ist. Je näher man Richtung Mainufer kommt, desto mehr Vintage-/Second-Hand-Läden findet man. Und ich für meinen Teil liebe das Einkaufen dort.
Apropos Mainufer - Es gibt nichts Besseres als die Flohmärkte dort sowie der Blick einmal auf Sachsenhausen und gegenüber auf die gesamte Skyline. Gerade zur Abendzeit im Sommer von der Wiese am Main aus, ist er atemberaubend.

Was allerdings das Alltertollste an Frankfurt ist, ist die Mischung aus den verschiedensten Menschen. Banker und Geschäftsleute sind natürlich gut vertreten. Genau so aber auch Musiker, Kreative, Studenten, Auszubildende, Reisende, Hausfrauen und Kinder.Es gibt das "Bankenviertel", in dem nun mal die Banken stehen, jedoch ist dieses Viertel mitten in der Stadt, sodass sich die Menschenmassen vermischen und das mag ich besonders gerne.

Interessieren euch Frankfurt und meine persönlichen Hotspots? Was ist eure Lieblingsstadt in Deutschland bzw. generell und warum?

Die Fotos wurden übrigens in Bergen-Enkheim (im Nord-Osten Frankfurts) aufgenommen.


Ich habe getragen:

Schluppenbluse via Otto: ähnliche hier
Weste: Edwin Jeans Vintage: ähnliche hier
Uhr: DKNY via Otto: ähnliche hier
Armreif: Hermès, Ring: Kleine Schmuckhändlerin
Hose: Pepe Jeans. Ähnliche hier
Schuhe: Mjus via Otto. Ähnliche hier
Mantel: Yumi 

10. März 2015

Outfit: Right before spring

Hose: Bershka, Kimono: Gina Tricot, Top: Guess, (Fake-) Lederjacke: New Yorker, Tasche: MCM, Schuhe: Deichmann
Ähnliche Artikel habe ich euch unten verlinkt

Ihr Schönen,ich bin erwacht aus meinem Winterschlaf. - So ungefähr fühlt es sich zumindest für mich an, denn in den letzten Wochen habe ich meinen Blog offensichtlich etwas vernachlässigt und konnte auch einige Kooperationen nicht annehmen, obwohl ich es sehr gerne getan hätte. Der Grund dafür ist, dass ich in letzter Zeit sehr eingebunden war. Darüber könnte ich ausführlicher berichten, aber ich glaube, das interessiert hier eher weniger, oder? :) Jetzt bin ich ebenfalls zurück und arbeite nebenbei fleißig an meinem Holde Maid 2.0. Es wird tolle News geben, ein neueres professionelleres Layout und natürlich vielen tollen Frühlingsbildern.

Heute gibt es allerdings erstmal ein Outfit, das zwar keine ganz kalten Temperaturen mehr zulässt, jedoch noch nicht so ganz in die Kategorie der Frühlingsoutfits fällt. Dafür aber eins, wie ich es am liebsten mag: ALL BLACK EVERYTHING!

Über euer Feedback freue ich mich natürlich immer!


15. Januar 2015

Parking Deck COATure


Ihr Schönen, 
heute gibt es mal ein paar total spontane Aufnahmen aus dem Parkhaus. Kreativ oder? Ich trage darauf meinen alten-neuen Trench Coat, der etwas in Vergessenheit geraten ist und den ich vor Kurzem erst wiedergefunden habe. Auch meine neue (Lieblings)Tasche sowie meine Boots können sich sehen lassen oder? Mir ist übrigens aufgefallen, dass dieses Paar Boots mit einem anderen Paar, das einzige ist, das nicht schwarz/dunkelgrau ist. Es geht schließlich auch nichts über schwarze Boots, stimmts? 

Ähnliche Trenchcoats, auch in etwas länger, findet ihr übrigens hier.

Hose: Guess, Tasche: MCM, Schuhe: JustFab, Trench Coat: Cheer